Neuigkeiten von den Stubenwölfen

Hunde-Ratgeber

Training ohne Gewalt

Gewaltfreier Umgang mit Hunden

Viele Kunden und auch Trainer sprechen mittlerweile zum Glück von einem gewaltfreien Umgang mit Hunden, doch was heißt das eigentlich?

Ein vertrauensvolles Miteinander ist gegeben, wenn sich beide Parteien respektieren und höflich miteinander umgehen. Dies bedeutet, ich bin „berechenbar“ für meinen Hund und ich gebe klare Signale. Dies passiert zum Beispiel über die Körpersprache. Unsere Hunde verstehen unsere Körpersprache sehr gut und dies ist viel einfacher, als ein Kommando permanent zu wiederholen.

Mein Hund muss mir vertrauen können. Deshalb haben Trainingsmethoden wie z.B. Stachelhalsband, Würgehalsband, Schütteldosen usw. nichts im Umgang mit dem Hund zu suchen. Es ist allerdings auch schon schmerzhaft, wenn ich permanent an der Leine „rucke“ oder meine lange Schleppleine an einem Halsband befestige. Hierbei können schwerwiegende Verletzungen entstehen.

Ich trainiere seit vielen Jahren mit Hunden. Selbstverständlich arbeite ich auch mit sogenannten „Problemhunden“. Ich gehe mit jedem Tier respektvoll um, deshalb würde ich solche Trainingsmethoden niemals anwenden. Ich kann jedem Besitzer und Tierliebhaber nur empfehlen, den „sanften Weg“ zu gehen, da dieser ein sehr vielversprechender ist 🙂